• banner1
  • banner3
  • banner4
  • banner5
  • banner11

Falschgeld-Schulung durch die Deutsche Bundesbank

Susanne Mayer und Hans-Peter Schäfer bei der FalschgeldschulungDie Einzelhändler- und Verkäuferklassen der Abteilung Berufsschule an der Ludwig-Erhard-Schule, Kaufmännische Schule Sigmaringen, erhielten im Rahmen des Berufsschulunterrichts eine Schulung im Erkennen von Falschgeld durch Susanne Mayer von der Bundesbank-Filiale in Reutlingen. Organisiert wurden die Vorträge von Hans-Peter Schäfer, der Berufsfachkunde unterrichtet.  

Zu Beginn ihres Vortrags erläuterte die Referentin den Schülerinnen und Schülern den Bargeldkreislauf und die Falschgeldverteilung in den Wirtschaftskreislauf. Dies demonstrierte sie mit Beispielen, die zeigten, wie gefälschte Geldscheine unter die Leute gebracht werden. Da große Banknoten genau geprüft werden und sich kleine Geldscheine für Fälscher offenbar nicht lohnen, werden meist 20er- und 50er-Noten gefälscht. Durch die Ausgabe der neuen 20-Euro-Scheine ergab sich während des letzten Jahres wegen der fälschungssichereren Sicherheitsmerkmale ein Rückgang an Fälschungen. Um Falschgeld einmal in Händen gehalten zu haben, teilte Susanne Mayer unter den Klassen zum Vergleich sowohl echte als auch gefälschte Banknoten aus. Dabei konnten die SchülerInnen feststellen, dass Falschgeld aus anderer Papierqualität besteht und sich daher in der Griffigkeit vom Geld der Bundesbank unterscheidet. Daneben befinden sich die Sicherheitsmerkmale bei „Blüten“ nicht im Geldschein, sondern sind lediglich aufgedruckt. Susanne Mayer ging alle Sicherheitsmerkmale mit den SchülerInnen durch, um sie im Detail auf die Sicherheitsmerkmale aufmerksam zu machen. Dies dient der Befähigung von Verkäuferinnen, an der Ladenkasse einen eventuellen Betrug zu erkennen. Besonders beim Kippen der Banknoten wird offenbar, dass sich z. B. im Hologramm Farbänderungen ergeben. Auch das Relief des Copyrightzeichens am oberen Rand der echten Scheine sowie der neue Reliefstreifen am linken Rand mit fühlbaren Strukturen für die bessere Unterscheidbarkeit durch Sehbehinderte stellen für Fälscher nun eine schwer zu überwindende Hürde dar. Anhand des am 04.04.2017 neu ausgegebenen 50-Euro-Scheins demonstrierte die Vertreterin der Bundesbank auch beispielsweise die vier Hologramm-Inseln als Neuerung. Wird der Schein gegen das Licht gehalten, zeigt sich ein durchscheinendes Portraitfenster, in dem der Kopf der antiken griechischen Sagengestalt Europa erscheint. Diese wurde als Symbol für den Kontinent Europa und die Währung Euro gewählt und taucht auch als Wasserzeichen auf. Der Farbwechsel beim Wertzeichen ist ebenfalls neu: Die sogenannte Smaragdzahl weist beim Kippen des Scheins einen auf einem Farbbalken wandernden Farbwechsel von dunkelblau bis smaragdgrün auf. Der Sicherheitsstreifen sowie andere Teile der Geldscheine sind mit Mikroschrift versehen, die z. T. nur unter einer Lupe entzifferbar ist. All diese Merkmale erschweren eine Fälschung enorm.

Welche Maßnahmen ergreifen Mitarbeiter an der Ladenkasse, wenn sie Banknoten auf ihre Echtheit prüfen? Susanne Mayer riet, bei Unsicherheit mehrere Sicherheitsmerkmale zu prüfen und die Methode „fühlen, sehen, kippen“ als Schnelltest anzuwenden. Daneben kommen bei Verdacht noch technische Prüfmittel zur Detailprüfung und Falschgelderkennung in Betracht.

Der Bundesbank, so die Referentin, sei es wichtig, dass die Bürger sicher sein könnten, dass sie echtes Geld und keine Fälschungen besitzen. Daher lohne sich der Austausch von alten Banknoten in neue mit höheren Sicherheitskennzeichen. Zwar koste dies Steuergelder, aber die erhöhte Sicherheit sei den Aufwand wert. Seit 2013 fand dementsprechend die abgestufte Einführung neuer Geldscheine mit Stückelungen unter 50 Euro statt. Jedoch gelten die bisherigen Banknoten nach wie vor, werden aber, wenn sie zerschlissen sind, nach und nach eingezogen und durch neue ersetzt, die eine kaum zu erkennende Fälschung enorm erschweren.

wappen landkreis

VirtuaLES

DSB mobile

Schulkalender

Wochenplan

 Schuljahr 2017/2018

Schuljahreskalender 2017 18

Blockplan Bank

Blockplan Automaten

 Button Unterrichtstage Berufsschule