• banner1
  • banner3
  • banner4
  • banner5
  • banner11

Spielprojekt am Zimmertheater Tübingen

 „Was kostet die Welt?“

Der Kurs Literatur und Theater der Ludwig-Erhard-Schule nimmt im Schuljahr 2013/14 an dem Theaterspielprojekt des Zimmertheaters Tübingen in Kooperation mit dem Regierungspräsidium Tübingen teil. Entstanden ist das Projekt im Rahmen der Fortbildungsreihe Jour Fixe Literatur & Theater unter der Leitung von Dagmar Frommer (Theatermultiplikatorin RP Tübingen), Michael Hanisch (Dramaturg des Zimmertheaters Tübingen) und Wolf Berger (Theaterlehrer am Gymnasium Hechingen).

Weiterlesen: Spielprojekt am Zimmertheater Tübingen

Projekt der Theater-AG im Schuljahr 2012/2013

Euthanasie - „Der schöne Tod“. Die Griechen prägten den Begriff für ein leichtes Sterben als Erlösung von einem schweren Leben. Die Nationalsozialisten verschleierten damit die Tötung von Menschen mit geistigen, körperlichen und seelischen Behinderungen, die nicht in ihre Wahnvorstellungen von der „reinen Rasse“ und dem „gesunden Volkskörper“ passten, sondern als „unnütze Esser“ betrachtet wurden, die die Volkswirtschaft und Sozialsysteme belasten und deren Dasein als „lebensunwert“ galt.Der Tod dieser Menschen in den Gaskammern, in unserem Land, in Grafeneck auf der Schwäbischen Alb, war nicht „schön“, sondern Mord.

Weiterlesen: Projekt der Theater-AG im Schuljahr 2012/2013

wappen landkreis

VirtuaLES

DSB mobile

Schulkalender

Wochenplan

 Schuljahr 2017/2018

Schuljahreskalender 2017 18

Blockplan Bank

Blockplan Automaten

 Button Unterrichtstage Berufsschule