• banner1
  • banner3
  • banner4
  • banner5
  • banner11

Taizé 2014

Teilnehmer VorschauTaizé ist für mich …

…Taizé ist ein Ort, an dem man die Liebe Gottes und den Zusammenhalt aller Völker spüren kann. Ein Ort ohne den Einfluss von Medien, die unseren Alltag dominieren. Man kann einfach sich selbst sein. Jeder wird akzeptiert und herzlich aufgenommen.

…Taizé ist für mich die Sicherheit, das Gewohnte verlassen zu können/müssen und neue Erfahrungen zu machen.

…An einem Tag musste ich während der Essensausgabe ein Schild halten, auf dem „Amazing people“ stand. Ich habe von allen Menschen ein Lächeln bekommen, sodass ich ein Gefühl von Gemeinschaft erlebt habe, das ich noch nie davor spürte. „Ein kleines Lächeln verbindet Menschen.“

…Jedes Mal, wenn ich in die Kirche gehe, fasziniert es mich, wie viele verschiedene Menschen und Kulturen auf engstem Raum friedlich und ruhig zusammen sitzen und in den verschiedensten Sprachen miteinander beten.

…Taizé ist ein Ort der „Silence“. Das Besondere an Taizé ist das Internationale. Außerdem sind alle Leute sehr kontaktfreudig.

…Taizé ist ein Ort, an dem man zu sich selbst findet und man sich selbst besser kennen lernt. Man lernt die einfachen Dinge im Leben mehr zu schätzen und man lernt auch, wie man seine Probleme besser lösen sollte. Taizé ist eine Erfahrung und ein Erlebnis der besonderen Art.

…Taizé ist ein wundervoller Ort, an dem man auf Gleichaltrige trifft, Gespräche führt, die einen berühren und vor allem kann man die Seele baumeln lassen.

…Über 3000 Menschen sind in der Kirche und hören Frère Alois, dem Abt von Taizé, zu. Er lässt Kinder Sonnenblumen verteilen, nachdem alle Länder genannt wurden, aus den Menschen in Taizé anwesend sind. Ich bekam ein davon. Das sind Momente, die man nur hier erleben kann.

…Man lernt sich selbst kennen, wie man es sonst nicht für möglich gehalten hätte. Die Ruhe und allgemeine Beruhigung während der Woche hilft, ein Stück sich selbst zu finden.

…Anfangs habe ich mir die Woche sehr stressig vorgestellt. Drei Mal am Tag Gottesdienst, arbeiten und Bibelstunde. Doch ich habe angefangen, die Gesänge im Gottesdienst, das Kochen und die Gespräche in der Bibelstunde zu genießen. In der Freizeit, die ich hatte, habe ich über vieles nachdenken können. . Auch über Dinge, über die ich im Alltag nie nachdenken würde oder könnte. Es war – trotz Rückenschmerzen wegen des Zeltens – der entspannendste Urlaub, den ich je hatte. Danke.

…Taizé war für mich ein Erlebnis voller besonderer Eindrücke, die meinen Glauben geprägt haben. Die Gemeinschaft, das Gebet, die Stille, aber auch die spaßreichen Programmpunkte haben zu den Erfahrungen beigetragen.

…Taizé ist für mich

  • das Leben in einer großen Gemeinschaft mit vielen Jugendlichen,
  • sich auf ein einfaches Leben mit den Brüdern einzulassen,
  • Menschen aus verschiedenen Ländern kennen zu lernen, mit ihnen zu arbeiten, zu singen und zu lachen.

…Taizé ist für mich ein Ort um abzuschalten, auszuruhen, zu entspannen, zu träumen und nachzudenken, bevor der Stress des neuen Lebensabschnittes beginnt. Ich konnte alle Probleme überdenken und vergessen, um ganz neu starten zu können. Es ist ein Ort, um Ruhe zu finden, die es zu Hause so nicht gibt.

…Taizé inspiriert einen, ein besserer Mensch werden zu wollen, denn die Menschen sind da alle sehr hilfsbereit, sozial und auf der Suche nach Erleuchtung. Es ist eine Erfahrung, die jeder machen sollte…

Autoren: Teilnehmer der Taizé-Fahrt

wappen landkreis

VirtuaLES

DSB mobile

Schulkalender

Montag, 2. Oktober 2017
beweglicher Ferientag
Mittwoch, 4. Oktober 2017
Besuch Herr Bareiß
Montag, 9. Oktober 2017
Elternabend mit Elternbeiratswahl
Mittwoch, 11. Oktober 2017
Ausbilderversammlung
Montag, 30. Oktober 2017
Herbstferien

Wochenplan

 Schuljahr 2017/2018

Schuljahreskalender 2017 18

Blockplan Bank

Blockplan Automaten

 Button Unterrichtstage Berufsschule