• banner1
  • banner3
  • banner4
  • banner5
  • banner11

Preisverleihung „Junior-Umwelt-Manager“ an der Universität Hohenheim

Junior Umwelt-Manager VorschauIm Rahmen der Kooperation unserer Schule mit der Universität Hohenheim besuchten die Klassen 11 und 12 des Fachs Umweltmanagement mit ihrer Lehrerin Annelore Steinhart das Fachgebiet Umweltmanagement der Universität Hohenheim. Der Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Werner F. Schulz führte die Schüler in einem Kurzvortrag in das Thema „Der ökologische Rucksack und Fußabdruck“ ein. Seine These war, dass alle Konflikte dieser Welt letztendlich Ressourcen-Konflikte seien. Der „ökologische Rucksack“ von Produkten misst die Menge an Ressourcenverbrauch bei der Herstellung, der Benutzung und Entsorgung von Produkten aller Art.  Der Verbrauch an  Biokapazität beträgt in Europa mehr als das Doppelte der vorhandenen Ressourcen und in den USA fast das Vierfache.

Um eine Ressourcenerschöpfung der Erde zu vermeiden, forderte Prof. Dr. Schulz ein Umdenken. Er stellte den Schülern das von Ernst Ulrich von Weizsäcker entwickelte Faktor-4-Modell vor, das für den doppelten Wohlstand der gesamten Menschheit lediglich den halbierten Materialeinsatz erlaubt. Durch unseren derzeitigen Wohlstand verbrauchen wir die 1,5-fache auf der Erde zur Verfügung stehende Ressourcen-Menge (1,5 Planeten).  „Wenn die Menschheit zwei Planeten braucht, gibt’s Krieg.“, zitierte Prof. Dr. Schulz die Prognose Ernst Ulrich von Weizsäckers. Um künftige Konflikte um Ressourcen zu vermeiden, sei daher ein haushälterischer Umgang mit den zur Verfügung stehenden Rohstoffen nötig.

Im Anschluss fand die Preisverleihung an die Sieger des Wettbewerbs „Junior-Umwelt-Manager“, der von einem schweizer Schulbuch-Verlag gesponsert wurde, statt. Dieser stiftet für jedes verkaufte Buch einen jungen Baum, um die Holzmenge zu ersetzen, die zur Buchherstellung benötigt wird. Die Scheckübergabe nahm die Vertreterin des Verlags Melanie Künzler vor. Der dritte Preis ging an den Projektverbund „Drive by LES“ zusammen mit „Marketing und Vertrieb einer App“  des ergänzungsfachs Umweltmanagement unserer Schule. Ziel des Projekts war die Organisation von Fahrgemeinschaften zur Schule via Smartphone, um die Parkplatzknappheit am Sandbühl zu verringern und den CO2-Ausstoß von Fahrzeugen zu senken. Dies wurde ergänzt von der Entwicklung einer App, über unser Vertretungsplan von Schülern von zu Hause aus einsehbar werden soll, um die Gründung von Fahrgemeinschaften zu ermöglichen. Daneben beschäftigte sich die Schülergruppe mit dem Marketing dieser App, um sie zu finanzieren und bekannt zu machen. Den zweiten Preis des Wettbewerbs erhielt eine weitere Projektgruppe von Schülerinnen unseres Fachs Umweltmanagement. Sie untersuchten die Möglichkeit, sich mit Fair-Trade-Produkten einzukleiden. Dazu stellten sie verschiedene ökozertifizierte Marken vor, die umweltfreundlich, ohne Kinderarbeit und unter fairen Lohn- und Produktionsbedingungen hergestellt werden. Vergleiche ergaben, dass ökologische Kleidung  überraschenderweise sowohl schick als auch günstiger als herkömmliche Markenkleidung ist. Mit den Preisen von Discount-Ketten, die ihre Kleidung alles andere als ökologisch produzieren lassen, können es die Fair-Trade-Produkte allerdings nicht aufnehmen. Das Fazit der Schülerinnengruppe war, dass die Verbraucher ein größeres Kaufbewusstsein entwickeln müssten. Den ersten Preis gewannen Schüler der Friedrich-List-Schule Ulm, die einen Schultimer aus bedrucktem Altpapier herstellten. Sie informierten darüber, dass der Papierverbrauch pro Kopf sich von 32 kg im Jahr 1950 auf heute 236 kg erhöht hat. Die Deutschen seien die viertgrößten Papierverbrauer der Welt, mit allen Risiken, die sich für Eukalyptuswälder und den tropischen Regenwald ergeben.  Eine papierlose Gesellschaft, so die Schüler, sei nicht möglich. Doch wäre ein bewussteres Kaufverhalten auch hier hilfreich. Mit dieser Veranstaltung verabschiedete sich Prof. Dr. Werner F. Schulz, der in Ruhestand geht, von den Schülern. Er wird künftig dem Bundeskanzleramt als Berater in Fragen der ressourcenschonenden Produktion zur Verfügung stehen.

 

wappen landkreis

VirtuaLES

DSB mobile

Schulkalender

Mittwoch, 22. November 2017
Studieninformationstag
Samstag, 25. November 2017
Kleiner Infotag
Mittwoch, 29. November 2017
Bankberatungstag
Freitag, 8. Dezember 2017
One-World-Day
Freitag, 22. Dezember 2017
Weihnachtsferien

Wochenplan

 Schuljahr 2017/2018

Schuljahreskalender 2017 18

Blockplan Bank

Blockplan Automaten

 Button Unterrichtstage Berufsschule