• banner1
  • banner3
  • banner4
  • banner5
  • banner11

Berufsschul-Prüfungsfeier der Herbst-Prüfung 2014

Bank3 Abschluss VorschauZweiundzwanzig angehende Bankkaufleute, eine Industriekauffrau und ein Einzelhandelskaufmann konnten sich freuen, dass sie das Ziel des Berufsschul-Abschlusses erreicht haben. Zu der Feierstunde wurden sie von ihren Ausbildern und Lehrern begleitet, die – nach den Begrüßungsworten des Abteilungsleiters Berufsschule Studiendirektor Ewald Scherer – keinen unerheblichen Anteil am Erfolg dieser Prüfung haben. In ihrer Festrede gab unsere neue stellvertretende Schulleiterin Sandra Göggel, die auch Klassenlehrerin der Bankklasse war, den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg, dass sie sich im Leben Ziele setzen sollten und dass sie mit der Berufsschulprüfung bereits ein wichtiges Ziel erfolgreich gemeistert hätten. „Wo wären wir ohne Ziele?“, sagte sie und ermutigte die Auszubildenden, sich die Ziele nicht unrealistisch hoch zu stecken, um sie nicht als Druck zu erfahren. Ziele sollten nämlich ein positiver Antrieb sein. Die Schüler könnten stolz sein, ihr Berufsziel erreicht zu haben.

Sie hätten einen sehr vielfältigen Beruf gewählt, in dem man sich in zahlreichen Bereichen verwirklichen und sich immer wieder neue Ziele stecken könne. Beruflich seien Ziele aber lediglich Größen, an denen man sich orientieren solle. Hauptaufgabe der Berufsanfänger sei, ihre Kunden zufrieden zu stellen und ihren Beruf so gut wie möglich auszuüben. Die Schulband unterhielt die Gäste zwischen den einzelnen Programmpunkten, so auch vor der Übergabe der Zeugnisse, Preise und Belobigungen. Preise für sehr gute Leistungen wurden an die angehenden Bankkaufleute Laura Fritz, Darija Grunwald, Jonas Hähnle, Nico Irmler sowie die Industriekauffrau Julia Buck verliehen. Belobigungen erhielten Julia Baur, Vanessa Gebhart, Natalie Keller, Ramona Müller, Philipp Peters, Marco Schweizer, Peter Waldschütz, Eileen Glocker und Kevin Haug. Daneben bekamen zehn Prüflinge das international anerkannte Englisch-KMK-Zertifikat überreicht, das sie nach Zusatzunterricht und einer Prüfung erworben haben.

 

In ihrer Schülerrede verglichen Julia Baur und Peter Waldschütz die Bankklasse mit einer Geldanlage, die eine gute Investition gewesen sei. Die Lehrer hätten viel Zeit und Knowhow investiert und am Ende Boni in Form von Prüfungserfolgen und dem Dank der Schüler erhalten. Abteilungsleiter Scherer wünschte den Schülern Zufriedenheit im beruflichen wie im privaten Leben. Er erteilte den jungen Leuten den Rat, den Erfolg nicht zum Mittelpunkt ihres Lebens und sich nicht zu dessen Sklaven zu machen. Sie sollten ihr Handeln an ethischen Wertmaßstäben messen, d.h. nicht Geld und Macht suchen, sondern Zufriedenheit anstreben. Für die bevorstehende mündliche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Oberschwaben in Weingarten wünschte er den Auszubildenden alles Gute. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Prüfungsfeier luden die Prüflinge ihre Ausbilder, Lehrer und Gäste zu Getränken, Kaffee und einem Kuchenbüffet ein.

 

 

wappen landkreis

VirtuaLES

DSB mobile

Schulkalender

Montag, 2. Oktober 2017
beweglicher Ferientag
Mittwoch, 4. Oktober 2017
Besuch Herr Bareiß
Montag, 9. Oktober 2017
Elternabend mit Elternbeiratswahl
Mittwoch, 11. Oktober 2017
Ausbilderversammlung
Montag, 30. Oktober 2017
Herbstferien

Wochenplan

 Schuljahr 2017/2018

Schuljahreskalender 2017 18

Blockplan Bank

Blockplan Automaten

 Button Unterrichtstage Berufsschule