Newsarchiv 2018

Sommer-Prüfung an der Kaufmännischen Berufsschule

Berufsschüler mit abgeschlossener PrüfungZur festlichen Verabschiedung der 54 Berufsschüler der Ausbildungsgänge der Industriekaufleute, der Einzelhandelskaufleute und Verkäufer, der Automatenfachkräfte sowie eines Bankkaufmanns mit verkürzter Lehrzeit begrüßte Matthias Weber als Leiter der Abteilung Berufsschule die Absolventen, ihre Angehörigen und Freunde, die Ausbilder der Betriebe und die anwesenden Lehrkräfte.

Er beglückwünschte die Auszubildenden zur bestandenen Abschlussprüfung im schulischen Bereich und schloss in seine Gratulation auch die Ausbilder der Betriebe sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Ludwig-Erhard-Schule mit ein. In seiner Ansprache gab er den Absolventen der Schule Worte des Amazon-Gründers Jeff Bezos mit auf den Weg, den er sinngemäß zitierte: Wenn wir glauben, dass wir unser Bestes erreicht haben, warten wir nicht auf den Druck von außen. Wir sind in uns motiviert, unsere Leistungen zu verbessern und uns zusätzliches Wissen anzueignen, bevor wir es müssen. Wir finden und erfinden. Bezug nehmend auf das Schlüsselwort Industrie 4.0 stimmte der Abteilungsleiter die Berufsanfänger zuversichtlich, dass künftig in der zunehmend digitalisierten Welt der denkende Mensch umso wichtiger werde, wenn es um das Zuhören, Hinterfragen und das Anstoßen von Entwicklungen gehe. Die abgeschlossene Berufsausbildung sei erst der Anfang und Weiterentwicklungen machten die Zukunft spannend. Auch heute schon würden die jungen Menschen neue Entwicklungen bei ihren digitalen Anwendungen wie selbstverständlich in ihren Alltag integrieren. Industrie, Handel und Banken befänden sich im Umbruch, die Berufe würden sich im Zuge des E-Commerce weiterentwickeln. Daher sei der Mensch an anderer Stelle wichtig, aber nicht unnötig, sondern im Gegenteil ein zentraler Faktor. Der Abteilungsleiter ermunterte die Berufsschulabsolventen, mit offenen Augen durchs Leben zu gehen, für positive Werte einzustehen, Entwicklungen kritisch zu betrachten und sich eine Meinung dazu zu bilden. Er forderte sie auf, sich weiter zu qualifizieren, da beispielsweise die Weiterbildung zum Fachwirt gleichrangig mit einem Bachelor-Abschluss an einer Hochschule sei.

Mit den Worten „Leistung muss belohnt werden“ leitete er nach einem Gitarrenstück, gespielt von Nils Birkle, der die Feier musikalisch umrahmte, zur Zeugnisübergabe durch die Klassenlehrer Torsten Deuter, Hanspeter Schäfer, Jessica Riester und Simone Feurer über sowie zur Überreichung der KMK-Zertifikate Englisch durch Martina Schmid-Steger.

KBS Preis VorschauFür herausragende Leistungen wurden darüber hinaus folgenden Prüflingen Preise verliehen: André Bregenzer, Magdalena Kienzler und Ségolène Ludi aus der Klasse der Industriekaufleute, Andreas Gossen aus der Klasse der Verkäufer, Mirko Tihi aus der Klasse der Automatenfachkräfte sowie Manuel Fitz aus der Bankklasse. Belobigungen erhielten Natascha Emeling, Egzona Zeqiraj, Sabrina Heidel, Emily Rettkowski, Sebastian Stehle und Manuela Hospach (Industriekaufleute); Filippa Calzetta (Klasse der Einzelhandelskaufleute); Pascal Hauser, Vivien Heller, Roman Köhler und Anastasia Wacker (Automatenkaufleute). Daneben wurde im Namen von Landrätin Stefanie Bürkle und des Landkreises an den Jahresbesten Manuel Fitz neben einem Gutschein im Wert von 50 Euro eine Einladung zum Neujahrsempfang des Landkreises Sigmaringen überreicht.

Zum Abschluss der Feier wünschte Abteilungsleiter Weber den nun ehemaligen Berufsschülern Vertrauen in sich selbst und in diejenigen Personen, von denen die jungen Leute bisher gefördert wurden. Als Abschluss ihrer Ausbildung steht den Berufsanfängern in den nächsten Wochen noch die mündliche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Oberschwaben in Weingarten bevor.

Logo Landkreis Sigmaringen 200x84

VirtuaLES

DSB mobile

Wochenplan

Schuljahr 2019/2020

2019 2020 Wochenplan

2019 2020 Blockplan Bank

2019 2020 Blockplan Automaten

Schuljahr 2020/2021

Wochenplan

Blockplan Automaten

2020 2021 Blockplan Bankklassen

 Button Unterrichtstage Berufsschule